banner4.jpg

Hier finden Sie alle nötigen Unterlagen zum Praktikum

GRATIS für alle Schüler/innen und Lehrer/innen unserer Schule! Details HIER...

Slaves - SchülerInnen kooperieren mit der Universität Innsbruck, dem Schloss Ambras und dem Akademischen Gymnasium bei der Vorbereitung einer Ausstellung zur Sklaverei in Europa und Nordafrika. 
Nähere Infos finden Sie hier...

Zur Homepage von Sparkling Science geht es hier...

Dass sich am Abfallkonzept der HAK/HAS Innsbruck etwas ändern muss, steht fest. Nur, wie kann man die Trennung vom anfallenden Müll am besten in die Tat umsetzen?

Der erste Schritt muss sicher sein, dass sich jede/jeder bewusst macht, dass es eigentlich gar keinen Müll als solches gibt, sondern nur Wertstoffe, die im besten Fall wieder als Rohstoffe für neue Produkte dienen. Dazu ist es aber notwendig, eine möglichst saubere Trennung der Wertstoffe zu gewährleisten.

Nachdem zwei Schüler/innengruppen dem Publikum ihre gut durchdachten Präsentationen vorgestellt hatten, startete die hochkarätig besetzte Diskussionsrunde.

Herr MSc. Brugger von der IKB Innsbruck und seine Praktikant/innen Chiara und Niko, sowie Herr Direktor Kreinig und jeweils zwei Schüler/innen der Projektgruppen standen dem Publikum für Fragen und eine rege Diskussion Rede und Antwort.

Die Schülerinnen und Schüler störte am meisten, dass es kein durchgängiges Trennkonzept im gesamten Schulgebäude gibt und man daher eher dazu neigt, halt doch alles in den Restmüll zu werfen. Auch die Situation in den PC-Sälen ist nicht optimal, hier muss es schnelle Änderungen geben.

Das Thema ist sehr umfangreich und wird uns in Zukunft noch intensiv beschäftigen. Eine professionelle Zusammenarbeit mit der IKB wird uns helfen, hier zukunftsfähig zu werden. Vielen Dank dafür.

Allerdings werden wir hier nur erfolgreich sein, wenn die ganze Schulgemeinschaft an einem Strang zieht.

Über Neuigkeiten vom Projektverlauf werden wir euch regelmäßig informieren.

 

Die Projektgruppen des Seminars „Nachhaltiges Wirtschaften und Umwelt“

 

HAK on Facebook