HAK/HAS im Bild ...
Steig mit uns in den Schulalltag ein! 

 

 

 

Anmeldung für Schnuppertage und Schulführungen

 

 

 

 

Tag der offenen Tür 2022 - Save the Date

 

Freitag, 18. November 2022 von 13:30 bis 16:30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

 

 

Herzlich Willkommen an der BHAK/BHAS Innsbruck

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein schönes und erfolgreiches Schuljahr 2022/23!

 

 

 _________________________________________________________________________________________________________________________

raum mit fenster

Anna Stecher, 5A, konnte sich in der öffentlichen Votingrunde mit ihrem Finaltext „Der Raum mit Fenster“ bei „Texte. Preis für junge Literatur“ den 2. Platz sichern – mit nur 32 Punkten Abstand zur Erstgereihten/zum Erstgereihten.

Nun geht es in die nächste und letzte Runde: Es gilt, die Punktevergabe der Fachjury abzuwarten, die bei der Preisverleihung am 1. Dezember im Kasino des Burgtheaters in Wien bekanntgegeben werden wird. Noch ist alles möglich…..

Herzlichen Glückwunsch, Anna, zu diesem großartigen Erfolg!

Wir drücken dir weiterhin die Daumen!

 

Am 17.11.2022 haben wir, die JusHAK-Klassen, einen Vortrag mit dem Titel „Wer sagt, was ich online darf?“ von Matthias Kettemann und seiner Assistentin Meryem Vural bekommen.

Prof. Matthias Kettemann ist Leiter des Bereichs „Theorie und Zukunft des Rechts“ an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der UNI-Innsbruck.

In Österreich gibt es 7 Millionen Social-Media-Nutzer*innen, 93% aller 16–24-jährigen Österreicher*innen nutzen Social-Media-Plattformen.

Die drei folgenden Fragen wurden von den Vortragenden beantwortet:

Was darf ich online alles posten? Bei einigen Social-Media-Plattformen werden Beiträge mit z.B. Diskriminierungen und Nacktheit durch Systeme, Künstliche Intelligenzen und manchmal auch echte Menschen gelöscht. Jedoch sind die Gesetze in verschiedenen Ländern unterschiedlich, so war zum Beispiel vor einiger Zeit das Leugnen des Holocausts auf Facebook in den USA erlaubt, in Österreich und Deutschland allerdings nicht.

Wer bestimmt was man online alles sagen darf? Zum einen machen der Staat und auch die Europäische Union Gesetze, was im Internet gepostet werden darf und was nicht, an die sich die Plattformen dann halten müssen. Das Internet besteht aus privaten Räumen, weswegen alle Plattformen eigene Regeln dazu haben, was gepostet werden darf und was nicht. Diesen Punkt kann man sich wie eine Hausordnung vorstellen. Auch die Infrastruktur hat damit zu tun, wer was im Internet veröffentlichen darf. Ohne Internetzugang würde die Möglichkeit etwas zu posten gar nicht bestehen. Im weitesten Sinn entscheiden auch Algorithmen über die Inhalte im Internet. Die meisten Postings, die gelöscht werden, werden nicht von Menschen, sondern von Algorithmen gelöscht. Auch die Nutzenden haben ein Mitspracherecht bei der Gestaltung von Online-Plattformen.

Gibt es Personen, die im Internet mehr dürfen als andere? Eigentlich nicht, doch in der Realität lassen Plattformen problematische Inhalte von berühmten Personen eher online, um ihre eigene Plattform dadurch zu pushen und bekannter zu machen.

(Lara Staud, JusHAK 3D)

 

Die Jus-HAK-Klassen 3D und 2C haben vom 6. – 11. November zusammen mit den Klassenvorständinnen Frau Prof. Öttl und Frau Prof. Peer sowie Herrn Prof. Carta Wien besucht. Da wir eher abseits des Zentrums untergebracht waren, konnten wir uns an den freien Abenden miteinander unterhalten und uns so näher kennen lernen.

Wir starteten die Aktivitäten in Wien am Sonntag mit einem Besuch des Wiener Wurstl-Praters. Einige wagten dort sogar eine Fahrt mit dem „Free-Fall-Tower“. Das gemeinsame Abendessen in der L‘Osteria förderte die sozialen Kontakte.

In der darauffolgenden Woche lernten wir Wien zu Fuß, via U-Bahn und Straßenbahn und durch eine 2-stündige geführte Busrundfahrt kennen.

Wir besuchten die Volksanwaltschaft, die eine wichtige öffentliche Einrichtung für die Rechtsvertretung für die österreichische Bevölkerung darstellt. Im BMEIA (Ministerium für Europäische und internationale Angelegenheiten) erfuhren wir einiges über die Bedeutung und Arbeit dieser Einrichtung, internationale Organisationen und auch wie eine berufliche Karriere im Außenministerium aussehen könnte. Im Parlament schnupperten wir in die Welt der Abgeordneten hinein und stellten eine Plenarsitzung nach.

 

David KANDLER, Elias KRÖSBACHER und Elias WEICHINGER aus der letztjährigen 5F haben mit ihrer Diplomarbeit "Finanzierung von Hotelprojekten in der betrieblichen Praxis" erfolgreich am WU Research Talent Award 2022 teilgenommen. Die Preisverleihung fand in der OeNB in Wien statt. Wir gratulieren den Ausgezeichneten herzlich zu ihrem großartigen Erfolg!

Foto: zur Verfügung gestellt von Frau Borowski, WU Wien/Institut für WIPÄD

 

40 Jahre nach der Matura besuchten die Schülerinnen der Klasse 5A 1981/82 unsere Schule. Am Programm standen neben der Begrüßung durch den Schulleiter Mag. Jochen Hois eine Führung durch das Gebäude und das Stöbern in den alten Klassenbüchern.

 

Noch zwei Jahre, 730 Tage, 24 Monate und dann ist es soweit: Die Vorwissenschaftliche Arbeit der 3D im Rahmen der Matura steht an. Um uns gut darauf vorzubereiten, durften wir an der Schulung Modul I VWA/DA der ULB in Innsbruck teilnehmen.

Am Anfang wurden uns nähere Informationen über die Bibliothek nähergebracht:

  • In Innsbruck gibt es nicht nur die Hauptbibliothek, in der wir waren, sondern auch die…
  • SOWI Bibliothek
  • Fakultätsbibliothek Theologie
  • Bibliothekszentrum West
  • Bibliothek Haus der Musik
  • Fachbibliothek Recht
  • Fachbibliothek Atrium
  • Die Bibliothek wurde im Jahr 1780 von Eduart Zotter gegründet und wird derzeit von Frau Eva Ramminger geleitet
  • Der momentane Bestand der ULB umfasst ca. 4 Millionen Bände (alte Handschriften und Drucke, Zeitungen und Zeitschriften, Fachbücher, E-Books, E-Zeitungen und Tirolensien)

Bei ca. 3,6 Millionen Büchern und Fachliteratur den Überblick zu behalten ist schon fast unmöglich, oder? Ganz unmöglich ist es nun doch nicht, da es an der Universität Innsbruck ein spezielles Programm gibt, welches uns vorgestellt wurde. „BibSearch“ kann dabei helfen, nachzuschauen, wo und ob ein Buch o. ä. überhaupt gelagert wird.

Im Anschluss hatten wir einen kleinen Bibliotheksrundgang, bei welchem uns die Bibliotheksnutzung gezeigt wurde.

Wir freuen uns schon auf unsere Recherchen in der ULB, die wir mit unseren Bibliotheksausweisen problemlos tätigen können.

Klasse 1sp

Auch heuer wurden wieder die Kennenlerntage der 1SP in der Area 47 durchgeführt. Bei traumhaft sonnigem Herbstwetter stand Rafting durch die Imster Schlucht, Mountainbiking mit Trailstrecken, Plopping, Wasserrutschen , Beachsoccer, Beachvolleyball, Trampolinspringen und vieles mehr am Programm.

Beim Rafting sei unser einziges Mädchen, die Rodlerin Lisa Zimmerman  besonders positiv hervorzuheben, da sie sich mutig und unerschrocken immer wieder in die kalten Fluten des Inns stürzte. Bravo Lisa!

Eine besondere Mutprobe war wiedermal der „Mega-Swing“ (freier Fall von 30 m Höhe!). Dieser Herausforderung stellten sich immerhin 10 SchülerInnen, wobei bis auf einen Schüler alle den Jump mit einem Backflipp durchführten. Alle Achtung!

Die Mountainbikegruppe unter der professionellen Leitung von Prof. Glöckner erkundeten in der fast 2-stündigen Tour viele neue und herausfordernde Trails! Auch unser Sportkoordinator Benjamin Lachmann war live dabei und konnte so die SchülerInnen kennenlernen.

Auch die sehr engagierten Buddies Simon  und Matteo aus der 4SP besuchten uns am Mittwoch  und verbrachten mit SchülerInnen den Abend ! Vielen Dank!

Beim gemütlichen Chillen in der Waterarea und abendlichen Zusammensitzen in den Lodges lernte man sich untereinander besser kennen und respektieren, was sich sehr positiv auf die Klassengemeinschaft auswirkt!

Alle hatten viel Spaß und waren voll auf begeistert!

Stephan Glöckner, Klassenvorstand

 

Mit 01.09.2022 wechselte unser Direktor HR Mag. Dr. Peter Kreinig in den wohlverdienten Ruhestand. Wir danken ihm für die professionelle und umsichtige Führung der HAK Innsbruck in den vergangenen Jahren und wünschen ihm alles Gute für den neuen Lebensabschnitt!

Die Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer schreibt alljährlich einen Diplomarbeitswettbewerb aus, bei dem Einreichungen mit facheinschlägigen Themenstellungen ausgezeichnet werden können.

René Schlögl, Franziska Spörr und Daniela Volderauer aus der 5C (Betreuerin Mag. Elisabeth Mimm) konnten mit ihrer Untersuchung „Corona-Hilfen verschiedenster Institutionen für Unternehmen und Privatpersonen“ die Jury überzeugen und wurden dafür mit dem 3. Platz beim diesjährigen Award ausgezeichnet. Die Preisübergabe durch den Präsidenten der Kammer, Herrn Prof. Dr. Klaus Hilber, fand in feierlichem Rahmen beim Sommerfest der Kammer anlässlich ihres 75-Jahr-Jubiläums im Congresszentrum Igls statt. Wir gratulieren unserem erfolgreichen Team recht herzlich!

Bild: René Schlögl, Daniela Volderauer, Franziska Spörr, Prof. Mimm, Dir. Kreinig

 

20 Jahre gibt es den Euro nun als Bargeld und er hat schon Einiges durchgemacht – Finanzkrise, Immobilienkrise, Flüchtlingskrise, Corona-Krise, - doch die derzeitigen Probleme scheinen alle bisherigen Krisen zu übertreffen.

Bei der gemeinsamen Veranstaltung der Oesterreichischen Nationalbank, Tiroler Tageszeitung und der Wirtschaftskammer konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 3C aus „erster Hand“ über Geschichte, aktuelle Situation und Zukunft des Euro Informieren. Hauptreferent war nämlich der Vize-Gouverneur der OeNB Univ.-Prof. Gottfried Haber.

Durch geschickte Einbindung der Zuschauer/innen konnte Univ.-Prof. Haber einen weiten Bogen von Bargeldabschaffung über Inflation und „Krypto-Währungen“ bis zur Verschärfung der Bedingungen für Immobilienkredite spannen.

Die 3 C bedankt sich auf diesem Wege nochmals bei OeNB-Direktor Mag. Armin Schneider für die Einladung.

Video von Tirol-TV:

 https://www.tiroltoday.at/beitrag/20-jahre-euro-bargeld/

  • Bildschirmfoto_2019-12-05_um_110220.png
  • edusig.jpg
  • ESF-Logo.png
  • EU_Botschafterschule_gesamt.jpg
  • Gesunde-Schule-Tirol.jpg
  • gsImgSilver.jpg
  • KBU_logos_schule-1.jpg
  • Sponsor_ESF.png
  • Sponsor_Hak_cc.png