NEWS-ARCHIV - HAK/HAS Innsbruck

Im letzten Schuljahr analysierten die Klassen 4E und 4F im Seminar „Nachhaltig Wirtschaften und Umwelt“ den Restmüll in den 5 Restmüllcontainern am Schulhof. Das Entsetzen war groß darüber, dass 80% dieses Mülls eigentlich Wertstoffe wären, die mit dem achtlosen Wegwerfen tatsächlich wertlos geworden waren. Die Entwicklung eines umfassenden neuen Abfallkonzeptes der HAK Innsbruck folgte. 

Am 08.10.2019 verteilten sich die Gruppen der Klassen 3A, 3E, 3F des Seminars „Nachhaltig Wirtschaften und Umwelt“ in vier jeweils verschiedene Zweigstellen des WAMS in Innsbruck. In jeder der 4 WAMS-Einrichtungen erwarteten uns die Geschäftsführer/innen und jeweils ein Sozialpädagoge/in und Mitarbeiter/innen, um die Bedeutung dieses Vereins – nämlich mit Warenspenden Arbeitsplätze zu schaffen – möglichst eindrucksvoll an die Schüler/innen vermitteln zu können. Dies ist dem Verein WAMS auch wirklich gut gelungen!

14. Oktober 2019. Im Rahmen des Seminars Unternehmensgründung besuchte Maximilian Schultz die 5. Klassen und die 3. Klasse CWS der HAK Innsbruck. Maximilian, 25 Jahre, selbst Handelsakademie-Absolvent und momentan noch Student (Banking and Finance), ist vor einigen Jahren in den Familienbetrieb der Schultz Gruppe eingestiegen. 

Auch heuer schafften wieder neun Schüler/innen der letztjährigen 3. HAK-Jahrgänge die FCE-Prüfung, und sichtlich stolz präsentierten sie ihre Zertifikate. Als Zeichen der Anerkennung für ihr Engagement waren sie von Direktor HR Mag. Dr. Peter Kreinig zu einem Erinnerungsfoto in die Direktion eingeladen worden. 

Der Workshop „C-ROADS – Klimakonferenz für Schulen“ ist ein Planspiel, in dem die Schüler/innen selbst zu Konferenzteilnehmer/innen werden und als Vertreter/innen der Länder klimapolitische Entscheidungen treffen müssen. Dieses Angebot des Klimabündnis Tirol hat die 5B-Klasse am 07.10.2019 angenommen und im VOW-Unterricht an einem Schulvormittag umgesetzt. 

Mr. Richard Berger-Benson findet, sein Vater Fritz müsse hier eine ausgezeichnete kaufmännische Ausbildung genossen haben. Nur dass der nie darüber sprechen wollte. In der Nachkriegszeit hat er in Großbritannien einen weltweiten, erfolgreichen Import-Export-Handel aufgezogen, einen Barter-Trade, welcher Baumaterialien zwischen Ost und West vermittelte, zwischen arabischen Ländern, die Geld, aber kein Obst und Gemüse hatten, und osteuropäischen Ländern, die Obst und Gemüse, aber kein Geld hatten. Die englische Firma Benson existiert bis heute und hat sich mittlerweile auf Lebensmittelhandel zwischen Europa und Übersee spezialisiert. Eine internationale HAK-Bilderbuchkarriere?

Am 28. September 2019 feierten wir, die 5A des Jahrganges 1998/99, nach 20 Jahren unser Wiedersehen in den Räumlichkeiten der HAK Innsbruck. Unser ehemaliger Klassenvorstand, Herr Direktor HR Mag. Dr. Peter Kreinig, empfing uns sehr herzlich und gewährte uns Einblick in unsere Klassenbücher und Maturaarbeiten. Anschließend genossen wir eine Schulführung, wobei uns das renovierte und ausgebaute Schulgelände ins Staunen brachte.

Weit verstreut und dennoch gleich wieder vertraut, traf man sich am frühen Abend des 27. September 2019 vor der Handelsakademie. Gemeinsam mit Direktor Peter Kreinig besuchten wir nach über 20 Jahren wieder unsere ehemalige Schule. Viel Neues wurde gesehen, aber auch Altbekanntes - wie die alten Klassenbücher und Maturaarbeiten. Ein herzliches Dankschön für die super Organisation an Direktor Kreinig! 

Im Zuge eines EU-weiten Wettbewerbs konnte sich die 4B im letzten Schuljahr beweisen. Die Planung und Budgetierung einer Reise meisterten sie unter Zusammenarbeit mit einer rumänischen Partnerschule hervorragend. Herangehensweise und Ablauf wurden gefilmt und auf Englisch kommentiert. Dieser Film wurde schließlich eingereicht und von der Kommission auf Platz 3 gewählt. Als Preis erhielten die Schüler/innen der 4B einen Beamer, welchen sie stolz präsentierten.

 

 

Bildungsministerin Rauskala und EP-Vizepräsident Othmar Karas haben die HAK Innsbruck für ihr Engagement um ein besseres Verständnis der Europäischen Union ausgezeichnet. In einer feierlichen Zeremonie im Haus der Europäischen Union in Wien erhielt die Delegation der HAK Innsbruck die Auszeichnung „Botschafterschule des EP“ verliehen.